NewsThe Band20 Jahre Reiter-FestivalShowsShopPress AreaCommunityDas Apokalyptische Archiv
REITERFESTSPIELE (UPDATE) 18.09.2008



Die lokalen Supports stehen nun fest:

STUTTGART - LOONATARAXIS  http://www.myspace.com/loonataraxis
BERLIN - VANITY RUINS  http://www.myspace.com/vanityruinsmetal
DRESDEN - GENERATION BREAKDOWN  http://www.myspace.com/generationbreakdown
ERFURT - DISASTER K.F.W.  http://www.myspace.com/disasterkfw

Wir bedanken uns bei allen Bands, die sich beworben haben. Leider haben viele Veranstalter aus Zeitgründen keine zusätzliche lokale Supportband mehr erlaubt, kurzfristig musste daher auch Glauchau und München deswegen von der Liste genommen werden.

Macbeth haben ihre Show in Erfurt kurzfristig abgesagt. Als Ersatz spielen nun Disaster K.F.W., feat. ex-Reiter-Drummer Skelleton.


   Rank         Bewerten
4    






    

Kommentar schreiben / Benutzer: Gast
Einstellungen Text
Kursiv / Italics: [i]text[/i]
Fett / Bold: [b]text[/b]
Unterstrichen / Underline: [u]text[/u]
Links: [url]http://www.domain.de[/url]



Emotions:
Very Happy Smile Sad Surprised Shocked Confused Cool Laughing Mad Razz Embarassed Crying or Very sad Evil or Very Mad Twisted Evil Rolling Eyes Wink Exclamation Question Idea Arrow 
Neutral Mr. Green That's Right 

  Bitte gib den Sicherheitscode ein

Kommentare 1 - 10 von insgesamt: 12
Photo-Man
Kommentare : 2
08.12.2008 19:13
 
Freitag, 14.11.2008

Ohne Unterbrechung - nach der halben Tour mit der RANDY HANSEN BAND - ging es gleich am nächsten Tag weiter zum Konzert. Diesmal war das Kammgarn in Kaiserslautern mein Ziel, um den Gig der APOKALYPTISCHEN REITER mit meiner Camera festzuhalten.

Zum Kammgarn selbst muß ich auch an dieser Stelle ein paar Worte loswerden. Das Kammgarn steht unter Denkmalschutz. Das Areal (ca. 1300 M² indoor / ca. 1000 M² Outdoor) beherbergte früher eine Spinnerei. So umgibt die Häuser und Höfe ein attraktives Flair von Vintage-Atmosphäre. (So die Beschreibung auf der Internet präsenz)
Ein wirklich geiler Laden!

Die Fahrt von Hattersheim am Main nach Kaytown - wie wir früher Kaiserslautern immer bezeichneten - geht relativ schnell. Die Autobahn ist genial zu fahren und man kommt eigentlich recht zügig voran. Ich spreche hier von der Strecke über Mainz.

An der Location angekommen, fiel mir schon gleich der riesige schneeweiße Tourbus der Band auf, der auch schon ein paar Tage zuvor in Frankfurt vor der Batschkapp gestanden hatte.
Ich war erstaunt, mit welcher Freundlichkeit mich Volk-Man - der Bassist der Apo Reiter - begrüßte. Das ist nicht immer selbstverständlich; deswegen auch die extra Erwähnung. Und wir hatten uns bis dato erst ein einziges Mal letztes Jahr im Dezember in Würzburg gesehen. Volk-Man stellte mich Arne, dem Tormanager der Band vor, der alles mit mir regeln und besprechen sollte.
Arne machte es kurz und bündig.
"Hier haste'n Pass und du kannst hin wo du willst."
"Nun", dachte ich so bei mir, "das zählt aber nicht für die Bühne. Davor und seitwärts ja, aber die Bühne selbst ist Tabuzone."

Ich lernte dann noch die neue Gitarristin Cat-Man kennen, eine sehr nette Lady. Später gesellte sich dann noch Fuchs dazu, der Gitaarist, Sänger und Ur-Reiter. Er begrüßte mich sehr freundlich - wie auch die ganze Band - und wußte sogar noch meinen Namen. Als ich ihn erstaunt anblickte, meinte er nur trocken "du warst doch beim Abschluß Gig Ende letztens Jahres in Würzburg." Das er sich daran noch erinnern konnte. Aber bei diesem biblischen Bandnamen und "dem Draht nach oben" wunderte mich nichts mehr

Im Gegensatz zu dem Gig in der Frankfurter Batschkapp schaute ich mir diesmal auch einen großen Teil der Shows an, welche die drei Vorgruppen - Marionette aus Schweden, Honigdieb aus Deutschland und Mustasch ebenfalls ein Schweden Import - ablieferten. Fotografiert wurden sie auch gleich mit.
Zu den Vorgruppen kann ich nur sagen, dass sie sehr gut ausgewählt wurden und mir ihre Mugge ganz gut gefiel. Zumal der Sänger von Honigdieb, Sir Hennes, ein spindeldürrer Iggy Pop der deutschen Szene, eine absolut irre Show abzog. Trotz einer starken Erkältung. Hut ab!!!

Die Reiter selbst gaben einen richtig geilen Set zum Besten, der mir besser als jener in der Frankfurter Batschkapp gefiel. Vielleicht lag es auch daran, dass die Bewegungsfreiheit auf der relativ großen stage ihren Teil dazu beitrug.
Die meisten Bilder schoß ich von der Galerie aus, die an diesemTag für das Publikum gesperrt war. Und so hielten sich fast nur Leute der Reiter dort oben auf. Unter anderem auch Arne der Tourmanager.
Nach einer Weile sagte er zu mir,
"Du kannst auch unten auf der Bühne fotografieren wenn du willst. Du hast absolut freie Hand."

Das ließ ich mir dann nicht zweimal sagen und ehe er es sich vielleicht wieder anders überlegte, war ich auch schon nach unten verschwunden.
Auch wenn es schwierig war, man will sich ja nicht in den Vordergrund drängen, gelangen mir einige ganz brauchbare Bilder.

Nach dem Gig und etwas Small Talk in der Garderobe bin ich dann wieder nach Hause gebrettert.

Zum Schluß noch eines in eigener Sache:
Einen ganz großen Dank an die Band und ihr Team für ie tollen Stunden.
Und warum ich so ein Fan DIESER Band geworden bin liegt allein daran, dass sie für mich eine Band mit EIGENEM Charisma geworden sind, und ihre Musik in einer offenen und spürbaren Glaubwürdigkeit an das Publikum weitergeben.
Und gerade das Letztere ist nicht jeder deutschen Band in die Wiege gelegt worden, noch kümmern sich manche zu wenig darum, selbiges zu verbessern.

MfG,
Photo-Man

www.gerrys-photos.de
Photo-Man
Kommentare : 2
08.12.2008 19:10
 
Freitag, 14.11.2008

Ohne Unterbrechung - nach der halben Tour mit der RANDY HANSEN BAND - ging es gleich am nächsten Tag weiter zum Konzert. Diesmal war das Kammgarn in Kaiserslautern mein Ziel, um den Gig der APOKALYPTISCHEN REITER mit meiner Camera festzuhalten.

Zum Kammgarn selbst muß ich auch an dieser Stelle ein paar Worte loswerden. Das Kammgarn steht unter Denkmalschutz. Das Areal (ca. 1300 M² indoor / ca. 1000 M² Outdoor) beherbergte früher eine Spinnerei. So umgibt die Häuser und Höfe ein attraktives Flair von Vintage-Atmosphäre. (So die Beschreibung auf der Internet präsenz)
Ein wirklich geiler Laden!

Die Fahrt von Hattersheim am Main nach Kaytown - wie wir früher Kaiserslautern immer bezeichneten - geht relativ schnell. Die Autobahn ist genial zu fahren und man kommt eigentlich recht zügig voran. Ich spreche hier von der Strecke über Mainz.

An der Location angekommen, fiel mir schon gleich der riesige schneeweiße Tourbus der Band auf, der auch schon ein paar Tage zuvor in Frankfurt vor der Batschkapp gestanden hatte.
Ich war erstaunt, mit welcher Freundlichkeit mich Volk-Man - der Bassist der Apo Reiter - begrüßte. Das ist nicht immer selbstverständlich; deswegen auch die extra Erwähnung. Und wir hatten uns bis dato erst ein einziges Mal letztes Jahr im Dezember in Würzburg gesehen. Volk-Man stellte mich Arne, dem Tormanager der Band vor, der alles mit mir regeln und besprechen sollte.
Arne machte es kurz und bündig.
"Hier haste'n Pass und du kannst hin wo du willst."
"Nun", dachte ich so bei mir, "das zählt aber nicht für die Bühne. Davor und seitwärts ja, aber die Bühne selbst ist Tabuzone."

Ich lernte dann noch die neue Gitarristin Cat-Man kennen, eine sehr nette Lady. Später gesellte sich dann noch Fuchs dazu, der Gitaarist, Sänger und Ur-Reiter. Er begrüßte mich sehr freundlich - wie auch die ganze Band - und wußte sogar noch meinen Namen. Als ich ihn erstaunt anblickte, meinte er nur trocken "du warst doch beim Abschluß Gig Ende letztens Jahres in Würzburg." Das er sich daran noch erinnern konnte. Aber bei diesem biblischen Bandnamen und "dem Draht nach oben" wunderte mich nichts mehr

Im Gegensatz zu dem Gig in der Frankfurter Batschkapp schaute ich mir diesmal auch einen großen Teil der Shows an, welche die drei Vorgruppen - Marionette aus Schweden, Honigdieb aus Deutschland und Mustasch ebenfalls ein Schweden Import - ablieferten. Fotografiert wurden sie auch gleich mit.
Zu den Vorgruppen kann ich nur sagen, dass sie sehr gut ausgewählt wurden und mir ihre Mugge ganz gut gefiel. Zumal der Sänger von Honigdieb, Sir Hennes, ein spindeldürrer Iggy Pop der deutschen Szene, eine absolut irre Show abzog. Trotz einer starken Erkältung. Hut ab!!!

Die Reiter selbst gaben einen richtig geilen Set zum Besten, der mir besser als jener in der Frankfurter Batschkapp gefiel. Vielleicht lag es auch daran, dass die Bewegungsfreiheit auf der relativ großen stage ihren Teil dazu beitrug.
Die meisten Bilder schoß ich von der Galerie aus, die an diesemTag für das Publikum gesperrt war. Und so hielten sich fast nur Leute der Reiter dort oben auf. Unter anderem auch Arne der Tourmanager.
Nach einer Weile sagte er zu mir,
"Du kannst auch unten auf der Bühne fotografieren wenn du willst. Du hast absolut freie Hand."

Das ließ ich mir dann nicht zweimal sagen und ehe er es sich vielleicht wieder anders überlegte, war ich auch schon nach unten verschwunden.
Auch wenn es schwierig war, man will sich ja nicht in den Vordergrund drängen, gelangen mir einige ganz brauchbare Bilder.

Nach dem Gig und etwas Small Talk in der Garderobe bin ich dann wieder nach Hause gebrettert.

Zum Schluß noch eines in eigener Sache:
warum ich so ein Fan DIESER Band geworden bin liegt allein daran, dass sie für mich eine Band mit EIGENEM Charisma geworden sind, und ihre Musik in einer offenen und spürbaren Glaubwürdigkeit an das Publikum weitergeben.
Und gerade das Letztere ist nicht jeder deutschen Band in die Wiege gelegt worden, noch kümmern sich manche zu wenig darum, selbiges zu verbessern.

MfG,
Photo-Man

www.grrys-photos.de
Gast
Kommentare :
22.10.2008 21:56
 
Yeahhhhh!
Disaster K.F.W.!!!
Ein Traum wird wahr
HimmeLsKind
Kommentare : 1
19.10.2008 19:57
 
Ich muss am nächschde Tag auch in die Schule obwohls Konzert an einem Freidah ist [14.11.Kaiserslautern-Kammgarn]! YEEEHAAA!
Gast
Kommentare :
09.10.2008 22:51
 
Macbeth in Erfurt..Mmh, die haben vor nicht allzu langer Zeit nen Schlagzeuger gesucht und mein Lehrer wollte mich weiterempfehlen..Leider hatten sie dann schon einen neuen Drummer..Verdammte Axt, das wäre die Chance gewesen
Fireman
Kommentare : 19
09.10.2008 16:15
 
@ Jukka: is doch egal, ich hab am nächsten tag auch schule und ich komm trotzdem
dirch
Kommentare : 7
03.10.2008 12:17
 
ohja tourshirts....sehr cool wäre sogar mal ein weißes aufgrund des album titels....und der obere teil des flyers würde sogar sehr gut auf einem shirt aussehen
Jukka
Kommentare : 1
02.10.2008 23:33
 
oh nein 4.11. in frankfurt aber da muss ich leider den nächsten tag zur schule aber ma sehen... vllt komm ich trotzdem^^



   1 | 2 |
Facebook


Online-Shop

Supporters
brainsquad werbeagentur münchen

Upcoming Shows
2017 THE TIME HAS COME

Login / Anmeldung
Login:   
Passwort:

Register Account
Forgot Password?