NewsThe Band20 Jahre Reiter-FestivalShowsShopPress AreaCommunityDas Apokalyptische Archiv
Dong Open Air 2010
   Pestreiter_T
   Mitglied  

   

   registriert seit
   01.09.2008
   21 Beiträge
So Leute, gerade nach hause gekommen und was soll ich sagen? WAS WAR DAS DENN?

Ich bin das erste mal freiwillig von einem Reiterkonzert abgehauen, weil es nicht mehr zu ertragen war. Erstmal ne geschlagene Stunde und Soundcheck, bei dem trotzdem scheiss Sound rauskam, weil der Tonmann anscheinend arg überfordert war.
Und dann die Setlist, furchtbar, zumindest bis wir abgehauen sind:

Intro
Wir sind das Licht
Revolution
Es wird schlimmer
Barmherzigkeit
Adrenalin
Der Elende
Nach der Ebbe
...

Als wir raus sind, kam es regelrecht zum Stau am Ausgang, weil die Leute Scharenweise aus dem Zelt getürmt sind.
Wie kann man seine langjähtigen Fans, die einen erst so groß gemacht haben, SO mit Füßen treten? Wäre wenigstens unter den ersten 5-6 Songs ein älterer dabei gewesen, wären wir vielleicht geblieben, aber es ging einfach nicht mehr, denke mal nicht, dass wir noch großartig was verpasst haben.

Ganz dicker Daumen runter für die Reiter, sorry, aber musste mir mal Luft machen, war immerhin mein 23. Reiter Konzert, und wohl vorerst das letzte...
25.07.2010, 08:23:53

   Remus
   Mitglied  

   

   registriert seit
   20.03.2009
   83 Beiträge
Ja das ist schon schade...
25.07.2010, 09:55:33

   NoMercy
   Mitglied  

   

   registriert seit
   22.07.2010
   6 Beiträge
Ich finde es zwar recht schade das die "alten" Fans mit Füßen getreten werden, aber jede Band ändert den Musikstil mit der Zeit...die Reiter besonders kein Album ist wie das letzte..jedes ein Individuum, dass sollte man den Reitern anrechnen.
Deswegen finde ich es recht unfair sie katastrophe abzustempeln..
Dafür das der Ton scheisse ist können die Reiter nichts...Das neue Album wollen sie natürlich auch Promoten und verkaufe(irgendwo müssen sie auch von Leben!) wartet ab was das neue Album bringt....dann finde ich kann man meckern..vielleicht kehren sie ja ein wenig zum ursprünglichen stil zurück á la AYNIL

naja nicht provoziert fühlen ist nur meine Meinung

Gruß!
25.07.2010, 17:25:23

   Pestreiter_T
   Mitglied  

   

   registriert seit
   01.09.2008
   21 Beiträge
natürlich verändert sich ne Band im Laufe der Jahre, aber seine alten Songs auf Konzerten fast vollständig auszublenden, macht keine andere Band so extrem wie die Reiter. Stellt euch mal z.B. vor, Iron Maiden würden Songs wie Running Free oder Number of the Beast etc. einfach nicht mehr spielen, was wäre denn dann los?
25.07.2010, 17:29:38

   Volk-Man
   Administrator  

   

   registriert seit
   30.10.2004
   58 Beiträge
...der vollständigkeit halber noch die restliche setlist vom DONG... wenn man 90 minuten spielt und der thread verfasser nach der hälfte abhaut, ist er selbst schuld... wir hatten jedenfalls ne menge spass und das zelt war bis zum ende der zweiten zugabe bis hinten brechend voll.

drumshow
der adler
seemann
roll my heart
we will never die
reitermania
die sonne scheint
metal will never die
unter der asche

26.07.2010, 13:05:09

   Pestreiter_T
   Mitglied  

   

   registriert seit
   01.09.2008
   21 Beiträge
tut mir leid volk-man, aber wenn ihr schon fast mit ner stunde verspätung anfangt, weil der tontechniker es nicht auf die reihe kriegt und dann die erste hälfte nur aus songs besteht die man nicht wirklich toll findet, haut man halt ab, weil man es nicht mehr erträgt. versucht doch mal bitte, die songs besser zu mischen und nicht die neuen am anfang und die älteren zum ende hin
26.07.2010, 14:34:19

   C8H10N4O2
   Mitglied  

   

   registriert seit
   29.09.2009
   15 Beiträge
Ich denke was den Reiterauftritt ziemlich hat erblassen lassen, war der Auftritt der Grailknigths die als die heimlichen Headliner gesehen werden können. Nach so einem absolut genialen Auftritt ist man dann doch enttäuscht, wenn man auf die eigentliche Lieblingsband noch ewig warten muss und eben "nur" ein normales Set geboten bekommt. Der Auftritt war sicher ein für die Reiter typischer. Aber wenn man selbst die Ansagen schon auswendig mit sagen kann und auch von der Set List keine Überraschungen mehr zu erwarten hat ist es eben schwer in Begeisterungsstürme zu verfallen.
Das ist wohl eine recht normale Entwicklung wenn man als Musiker von seiner Musik leben will, da kann man nicht mehr bei jeder Show die totale Ekstase zelebrieren.
Also wie gesagt, für die die Licht mögen war es sicher ein gelungener Abend.
26.07.2010, 17:13:29

   C8H10N4O2
   Mitglied  

   

   registriert seit
   29.09.2009
   15 Beiträge
{L_QUOTE}quote:
C8H10N4O2 hat geschrieben:
bend.
26.07.2010, 17:14:18

   haze
   Mitglied  

   

   registriert seit
   26.07.2010
   4 Beiträge
@Pestreiter_T: es ist unfassbar was du hier eigentlich ablässt... wir waren eine Gruppe von 30 Leuten (neue Reiterfans wie auch alte) und wir ALLE waren absolut begeistert und ich möchte meinen, das Feeling was die Reiter wieder mal aufgebaut haben bei diesem Konzert war einmalig! Man sollte auch nicht über Techniker oder anderes herziehen, wenn man keine Hintergrund Infos hat, wie z.b. die Verzögerung von einer Stunde, aufgrund das einer der Techniker einen Zuckerschock erlitt. Das die Reiter an so was keine Schuld tragen ist ja wohl ersichtlich...Sie sind nur für Ihre Musik die Sie spielen verantwortlich und wenn dir die Mucke einfach nicht mehr gefällt - na dann komm nicht zum Konzert. Denkst du die Reiter machen für dich diese Musik??? Sie machen IHRE Musik mit jeder Veränderung und Entwicklung sind sie sich immer treu geblieben und haben sich nicht an solchen Papnasen wie dir orientiert... Wenn die Musik die sie spielen, dir zusagt dann sei ein REITERMANIAC und wenn nicht dann such dir halt ne andere Band. Du solltest akzeptieren das die Reiter nur ihre eigene Mucke machen und sich nicht an Fans und Kommerz verkaufen!

@Reiter: macht euch nicht all zu viele Gedanke, über diese einfältigen Aussagen - Ihr habt das Dong gerockt!Das war meine 26 ste Show und ich freu mich schon tierisch aufs Wacken!!!!!
26.07.2010, 18:53:51

   Pestreiter_T
   Mitglied  

   

   registriert seit
   01.09.2008
   21 Beiträge
@ haze:

Ich habe an keiner Stelle den Reitern die schuld für die Verspätung gegeben. Ich habe lediglich geschrieben, dass man nach so einer Wartezeit eh schon angesäuert ist. Und wenn dann die Lieblingsband nur noch ne 08/15 Show spielt, wo man, wie C8H10N4O2 schon schrieb, sogar die Ansagen schon auswendig kann, weil sie einstudiert sind, hat man einfach keine Lust mehr. Ich bin jetzt seit 11 Jahren Reiterfan, kenne die Reiter durch einige Fanclubtreffen persönlich und habe sie jetzt 23 mal live gesehen. Ich finde auch, GERADE wenn man Fan ist, darf man Kritik üben, immerhin hat man schon einige hundert Euro in die Band investiert und da ist es nicht zuviel verlangt, wenigstens live mal etwas zurückzubekommen, auf CD erwarte ich das mittlerweile ja nichtmal mehr. Aber es gibt keine andere Band, die sich live so sehr weigert, ihre alten Sachen zu spielen, wie die Reiter. Und wenn ich dann lese "Reitermania", "Unter der Asche" und "Metal will never die" ist das zwar toll, aber sie könnten besser im Set plaziert sein. Oder wie wär es mal mit ein paar Songs, die man live noch nie oder selten gesielt hat? Heute ist ein Reiter-Konzert vorhersehbar, und das war es früher eben nicht, da war es immer anders und hatte seine eigene Dynamik, die letzten paar Konzerte der Reiter, die ich gesehen habe waren alle exakt gleich!

Achja, nur weil dir nicht passt, was ich hier schreibe, musst du nicht gleich beleidigend werden.

26.07.2010, 20:26:37

   C8H10N4O2
   Mitglied  

   

   registriert seit
   29.09.2009
   15 Beiträge
Diese Diskussion über die Alten Songs und über meckernde Fans ist ja jetzt schon ziemlich oft geführt worden, hier und im Fanclub Forum kommt es ja immer wieder zu Beschwerden der Fans die gerne mehr von den Alten Songs hören würden und die sich wünschen das es auch mit dem neuen Album wieder etwas in diese Richtung geht. Regelmäßig kommt dann auch der Vorwurf das man wenn man ein richtiger Fan ist nicht so harte Kritik üben soll oder das es den Künstlern überlassen bleiben muss was sie machen oder das mann doch bitte mit dem Gemecker aufhören soll, und am besten auch gleich damit Reiter Fan zu sein wenn man die aktuelle Entwicklung nicht mag.
Weil ich also nicht schon wieder rum meckern will, weil ich auch den meisten dieser Argumente zustimme, will ich mal versuchen zu erklären warum immer wieder die selben Vorwürfe kommen, denn anscheinend wird das von denen die jetzt aktuell Reiter Fans sind und von den Reitern selbst vielleicht auch, nicht verstanden. Und ich denke den Meckerern geht es allen ähnlich.

Ich höre die Reiter seit Have a nice Trip und mag alles von ihnen bis einschließlich Riders on the Storm. Bei keiner anderen Band liegt Wahnsinn und Genialität so eng zusammen. Ich liebe diese getragenen epischen Melodien und die lyrischen Texte und den Krach, Wahnsinn die Ekstase und dieses Kompromisslose, apokalyptische Wüten. Man kann gleichzeitig auf der Sonnenseite des Lebens stehen und die Abgründe der Hölle erleben. Keine andere Band hat so geniale Kybords, ist so offen für alle Einflüsse und schafft es immer das Publikum mit zu reisen.
Ich denke die meisten kennen das Gefühl wenn man sich so unsterblich in den Sound einer Band verliebt hat und einen die Songs quasi ständig begleiten selbst wenn man sie grade nicht hört weil sie so zu sagen zum eigenen Soundtrak geworden sind. Oder wenn man das Gefühl hat das ein Song nur für einen geschrieben wurde, weil er so exakt die eigenen Gefühle oder das eigene Lebensmotto beschreibt.
Nunja und dann ist es plötzlich vorbei. Die Band macht ein neues Album, musikalische, künstlerische Veränderung und die Songs sagen einem plötzlich garnichts mehr. Im Gegenteil, es tut weh sie zu hören, man fragt sich, wie kann das von der selben Band sein. Dann geht man eben zu ein paar Konzerten, immer in der Hoffnung es könnte ja vielleicht doch wieder so sein wie früher. Aber eigentlich bringt das alles nichts weil man sich verraten fühlt und hintergangen.
Das ist natürlich Blödsinn und man weiß das die Band ein Recht auf ihre Entwicklung hat und das man sie eben nur eine weile begleiten konnte, das sie einem nicht gehört und mann keinen Einfluss auf ihre Musik hat. Aber Logik hat eben auf Gefühle wenig Einfluss. Also ist man Wütend und Traurig und Enttäuscht.

Also ist das "Gemecker" nicht gegen die Reiter gerichtet und wir wollen ihnen sicher keine Vorwürfe machen oder ewig rumnörgeln, es ist einfach eine Folge dessen wie wichtig uns die Musik ist die die Reiter gemacht haben.

Abgesehen davon hätte ich mich auch über ein paar neuere alte Songs sehr gefreut zb Wenn ich träume, Himmelskind, Reitermaniacs, Der Teufel, Silence of Sorrow, Rock n Roll, Wahnsinn, Wo die Geister ganz still sterben, Fatima, Komm,Ride on, Sehnsucht, Vier Reiter, Warum...
27.07.2010, 10:35:46

   C8H10N4O2
   Mitglied  

   

   registriert seit
   29.09.2009
   15 Beiträge
Fragt mich nicht warum aber dieses Forum doppelt meine Beiträge ständig. Ich hab nichts gemacht, nichtmal angefasst... also bitte löschen!
27.07.2010, 11:14:59

   haze
   Mitglied  

   

   registriert seit
   26.07.2010
   4 Beiträge
"Idealerweise muss man genau ein Album machen und sich danach auflösen. Dann gibt es keine Probleme. Mit jedem Album, was dazu kommt, teilen sich die Lager auf."
27.07.2010, 15:49:01

   haze
   Mitglied  

   

   registriert seit
   26.07.2010
   4 Beiträge
das die Show der Reiter nicht mehr Abwechslungsreich ist und die Setlist fast immer die selbe, sowie auch die Ansagen muss ich leider auch bestätigen. Seemann-immer ne Tussi auf die Bühne seit 2 Jahren schon, irgendwann ein paar Bälle oder Boote...naja so isses halt leider.
27.07.2010, 15:52:24

   
   gast  

   

   registriert seit
   18.07.2018
    Beiträge
ich finde, die diskussion ist echt unfair. wie viele bands gibt es denn, die überhaupt so ne geile show auf die bühne bringen. habt ihr euch mal die vielen showelemente angesehen, die die reiter auf der bühne haben? die meisten bands, die ich kenne, stehen sinnlos auf der bühne rum und haben überhaupt nix zu bieten außer spielen. bei den reitern gibt es hebebühnen, fackeln, trommelshow, eine äußerst dynamische band, fahnenschwingen und und und...

hey klar, es ist jetzt nicht mehr alles taufrisch, aber man macht eben zu einer platte eine bestimmte show und damit tourt man dann eben auch eine weile. das bühnenbild von subway oder inextremo ändert sich auch nicht alle 2 tage. es ist schon echt hart, von reitermaniacs solche vorwürfe zu lesen, anstatt der band zu danken, dass sie sich so viele gimmicks und showeinlagen ausgedacht hat. nur mal meine meinung zu dieser komischen debatte von angeblichen "fans"...

speedy
28.07.2010, 11:16:38

   Pestreiter_T
   Mitglied  

   

   registriert seit
   01.09.2008
   21 Beiträge
mir persönlich ist eine ordentliche Songauswahl wichtiger als dieser ganze Kram mit den Booten oder Bällen etc....
28.07.2010, 12:10:16

   
   gast  

   

   registriert seit
   18.07.2018
    Beiträge
*ironiemodus an* die reiter sollten einfach pro jahr nur noch 4 shows in deutschland spielen, dann muss sich niemand aufregen, dass bestimmte showelemente wiederholt werden, weil man dann eh nur die chance hat, sie 1x - 2x pro jahr zu sehen *ironiemodus aus*

ihr werft den reitern im grunde vor, dass sie zu oft ein ähnliches programm spielen. die meisten bands haben ein festes programm, das problem ist, dass ihr pro jahr zu oft diesselbe tournee besucht und euch hinterher beschwert, die songs wären nahezu identisch. ich hab sie beispielsweise erst 3x gesehen in den letzten 3 drei jahren und für meinen geschmack haben sich show und songs erheblich unterschieden. ich hab mir dieses jahr auch rammstein 4x angesehen und die haben auf die sekunde exakt diesselbe show gespielt. sogar die zugaben. auch bei in flames oder slayer besteht das set aus 70-80% den gleichen songs. ich bin zwar kein musiker, aber ich könnte mir vorstellen, dass die ganzen abläufe bei einer show ja auch geprobt werden müssen und man nicht mal auf die schnelle jeden tag die setlist ändert. vielleicht kann von den reitern dazu ja mal jemand auskunft geben, würde mich interessieren....

speedy
28.07.2010, 16:08:04

   Metalpower
   Mitglied  

   

   registriert seit
   19.08.2007
   50 Beiträge
also ich fand das konzert auf dem DONG recht gelungen!
besonders über Barmherzigkeit und roll my heart hab ich mich sehr gefreut, denn das waren songs, die ich auf meinen vorherigen Reiterkonzerten noch nicht auf die Ohren bekam!
auch das sich unter der asche inzwischen ein wenig etabliert hat in der setlist find ich ziemlich gut!

zur Setlist an sich:
ich denke es ist normal, dass wenn man ein neues album rausbringt auch hauptsächlich Stücke aus eben diesem spielt. und dass sich die Setlist dann halt so einigermaßen hält, bis das nächste Album rauskommt, das ist doch bei jeder Band so.

was ich jedoch voll doof find ist, das die reiter den neues song erst auf dem wacken spielen ich will den auch hören! aber fürs wacken hab ich keine karte und bin uach nicht bereit den Preis der dort verlangt wird zu zahlen. vor allem weil man ja auf dem wacken irgendwann nachmittags 16:10 oder sowas spielt und aufm Dong als Headliner, aber naja, das ist eine andere geschichte^^
31.07.2010, 18:40:58

   PhoeniX
   Mitglied  

   

   registriert seit
   12.01.2008
   38 Beiträge
hui, nach ner halben ewigkeit bin ich auch mal wieder auf der Reiterpage um zu guggen, was die Jungs zurzeit auf der Tour für ne Setlist haben.

Am 14.08. werd ich endlich mal wieder - und erst zum dritten mal :/ - Reitermania live erleben und freu mich eigentlich schon wie ein Schneekönig.. aber als ich eben die Setlist hier sah.. och nööö :/

Zugegeben, ich mag licht schon, sind einige geile Lieder dabei, aber doch bitte nicht soo viele Lieder davon..

Ich kann die Meinung des Threaderstellers nachvollziehen, wobei ich garantiert nicht gegangen wäre. Vielleicht auch, weil ich noch keine 11 Jahre dabei bin

Songauswahl könnte nicht nur, sondern sollte auch definitiv besser sein!!
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die meisten Konzertbesucher wirklich nur wegen Licht auf die Reiter gekommen sind.. soll heißen icih schätze, dass die erdrückende Mehrheit auch gerne alten Knüppelstoff hören würde!

01.08.2010, 16:44:08


   fraggle
   Mitglied  

   

   registriert seit
   03.11.2004
   205 Beiträge
sehr interessant. vielleicht merkt man mal, dass die alten songs im publikum nicht mehr so bekannt sind. wenn ich mir die panischen blicke der leute um mir bei unter der asche vor augen führe, mss ich sagen, dass es offensichtlich nich so ist. natürlich würde ich auch gerne die eine oder andere alte perle hören und ja, das wird auch gespielt.

ich denke, wir bruachen hier keinen virtuellen schwanzvergleich über besuchte konzerte von band xy machen, genauso wenig wie über das fan sein. wenn ich dann aber nur zu einer band gehe um mich anschliessend zu beschweren udn das geschieht mittlerweile nicht nur einmal, dann muss ich mich doch selber fragen, was da falsch läuft.

die show ist wirklich toll und auch immer wieder ein genuss, sobald dsa publikum mitzieht.

leute schickt das arbeitsamt...
09.08.2010, 00:21:40


   
 




   1 | 2 |
Facebook


Online-Shop

Supporters
brainsquad werbeagentur münchen

Upcoming Shows
2017 THE TIME HAS COME

Login / Anmeldung
Login:   
Passwort:

Register Account
Forgot Password?